Brustverkleinerung

Bruststraffung

Eine straffe Brust ist für viele Frauen ein Schönheitsideal, das für Weiblichkeit und Attraktivität steht. Dabei ist jede Brust so individuell wie die Frau selbst. Aufgrund verschiedener Faktoren wie Alter, Stillen oder Gewichtsabnahme kann die Brust jedoch Veränderungen durchmachen: Das Gewebe erschlafft, die Haut verfügt über weniger Spannkraft – die Folge ist ein Hängebusen.

Für manche Frauen kann diese natürliche Entwicklung äußerst belastend sein. Selbstbewusstsein und Psyche leiden, die Lebensqualität wird eingeschränkt. In diesem Fall kann eine Bruststraffung eine Lösung darstellen.

Das einfühlsame Expertenteam vom Haus der Schönheit in Salzburg bietet kompetente Beratung und Operationsmethoden auf modernstem Standard. Mit einer Bruststraffung erhalten Sie eine ästhetische, schöne Brust und ein jugendliches Dekolleté. Sie fühlen sich endlich wieder als rundum attraktive Frau.

Ursachen und Symptome

Die Hauptursache, warum die Brust bei manchen Frauen rascher erschlafft, liegt großteils in der Veranlagung. Die Elastizität der Haut hat mit der Veranlagung des Bindegewebes zu tun. Ist hier eine Schwäche angeboren und tritt der Alterungsprozess ein, kann diese Kombination dazu führen, dass Hängebrüste entstehen: Das Fett- und Drüsengewebe reduziert sich und das Volumen der Brust wird geringer. Weitere Ursachen können diese Entwicklung begünstigen.

  • Die Zeit nach der Schwangerschaft und Stillzeit, kann die Form der Brust verändern.
  • Angeborene Bindegewebsschwäche: Die genetische Veranlagung spielt häufig eine große Rolle.
  • Natürlicher Alterungsprozess: Ab ca. 30 Jahren wird das Bindegewebe schwächer und weniger elastisch.
  • Schwangerschaft und Stillzeit beanspruchen die Brust und können dazu führen, dass diese schneller erschlafft.
  • Brüste mit viel Volumen wirken sich mit den Jahren auf die Hautelastizität aus: Die Haut wird durch das Gewicht gedehnt, die Brust erschlafft schneller und hängt.
  • Rascher Gewichtsverlust führt auch dazu, dass Volumen in der Brust verloren geht. Das Gewebe kann sich möglicherweise nicht mehr so schnell zurückbilden und dadurch hängt die Brust.
  • Ausgiebiges Sonnenbaden kann durch die schädliche UV-Strahlung das Bindegewebe schwächen.
  • Kein BH tragen: Wird auf den stützenden BH verzichtet, wirkt die Schwerkraft bei jedem Schritt auf die Brust ein und strapaziert auf Dauer das Gewebe.

Individuelle Beratung zur Bruststraffung

Dr. Jörg Dabernig nimmt sich persönlich Zeit, Sie in einem unverbindlichen Beratungsgespräch zum Thema Bruststraffung zu informieren. Durch das Aufzeigen der verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten und Operationsmethoden bietet er in seiner Beratung eine Hilfestellung für diese sehr persönliche Entscheidung.

Durch die Präsentation von Vorher-Nachher-Darstellungen erhalten Sie einen Eindruck der Ergebnisse. Bei Ängsten oder Unsicherheiten wenden Sie sich an Dr. Jörg Dabernig. Der erfahrene Chirurg geht behutsam auf Bedenken ein und klärt über die Risiken auf. Er bezieht Ihre persönliche Vorstellung von einer wohlgeformten, schönen Brust in den individuellen Behandlungsplan mit ein. So führt die Wunschbehandlung zu einem ausgezeichneten Ergebnis.

Vereinbaren Sie jetzt Ihr persönliches Beratungsgespräch

Behandlungsmethoden

Eine Bruststraffung bietet die Lösung für alle Frauen, die sich eine straffe Brust wünschen und sich für diesen Schritt entscheiden möchten. Eine schöne, attraktive Brust unterstreicht das Selbstbewusstsein nachhaltig. Dank dieses Eingriffs kann sich Frau wieder attraktiv und wohl in ihrem Körper fühlen.

Auf Wunsch und je nach individuellen Bedarf kann eine Brustverstraffung mit anderen Behandlungen kombiniert werden:

  • Brustvergrößerung
  • Brustverkleinerung
  • Brustwarzenkorrektur

Folgende Operationsmethoden werden von Dr. Dabernig angeboten:

Bruststraffung (Mastopexie)

Bei dem Verfahren der Bruststraffung oder Mastopexie wird die Brust angehoben und neu geformt. Mithilfe unterschiedlicher Operationsmethoden werden Brustwarze und erschlafftes Gewebe wieder in eine aufrechte Form gebracht. Asymmetrien werden ausgeglichen und die Kontur neu definiert. Dabei setzt der Salzburger Chirurg den Fokus auf ein möglichst natürlich aussehendes, narbenfreies Ergebnis.

Bei Interesse an einer Bruststraffung wenden Sie sich gerne für ein ausführliches Beratungsgespräch an Dr. Dabernig.

Bruststraffung in Kombination mit Brustvergrößerung

Dr. Dabernig verwendet für diese Kombinationsmethode zumeist keine Implantate. Die Brust wird angehoben, erhält mehr Volumen und die Kontur wird neu geformt. Diese Behandlungsmethode eignet sich besonders gut für Frauen nach der Schwangerschaft und Stillzeit. Bruststraffung in Kombination mit Brustvergrößerung wird immer beliebter.

Bruststraffung in Kombination mit Brustverkleinerung

Bei dieser kombinierten Operationsmethode wird überschüssiges Fett sowie Haut- und Bindegewebe entfernt. Das Ziel ist eine straffe, wohlgeformte und harmonische Brust. Eine zu große Brust ist angeboren oder entsteht durch hormonelle Veränderungen in der Schwangerschaft oder in den Wechseljahren. Sie führt oft nicht nur zu einem verstärkten Hängebusen, sondern hat auch Haltungsschäden und Schmerzen im Rücken-, Schulter- und Nackenbereich zur Folge.

Die Bruststraffung mit Brustverkleinerung kann diese Problematik nachhaltig lösen und zu einer optisch gewünschten Brustform verhelfen. Bei diesem Eingriff entfernt Dr. Dabernig übermäßiges Bindegewebe, Haut und Fettgewebe und modelliert eine straffe Brust ganz nach Ihren Wünschen und Vorstellungen.

Behandlungsablauf

Vorbereitung auf eine Brustverkleinerung

Ein vertrauensvolles Verhältnis zwischen Arzt und Patientin ist die Grundlage für die erfolgreiche Behandlung. Daher ist Dr. Jörg Dabernig vom ersten Aufklärungsgespräch bis zur Nachbehandlung an der Seite der Patientin und geht einfühlsam auf ihre Anliegen ein. Die Bruststraffungsoperation wird stationär in Vollnarkose durchgeführt. Sollte auf einem ambulanten Eingriff bestanden werden, organisieren Sie bitte für die erste Nacht eine Person bzw. einen Angehörigen zur Unterstützung daheim.

Vor der Behandlung

Die Bruststraffung ist ein chirurgischer Eingriff. Daher gelten die allgemeinen Empfehlungen: Bitte verzichten Sie in einem Zeitraum von zwei Wochen vor dem OP-Termin auf Nikotin und Alkohol. Außerdem sollten Sie keine Medikamenten mit Acetylsalicylsäure einnehmen, wie etwa Aspirin. Leiden Sie unter einer Allergie, v. a. auf Desinfektionsmittel, Pflaster oder Medikamente, geben Sie dies bitte vorab bekannt.

Nach der Behandlung

Nach der Operation wird an der Brust ein fester Kompressionsverband angebracht. Dieser wird später durch einen stützenden BH ersetzt. Bitte tragen Sie diesen, da der Heilungsprozess erleichtert und die Haut an der Brust entlastet wird. Gegen leichte Wundschmerzen erhalten Sie übliche Schmerzmittel. Regelmäßige Kontrolltermine begleiten Sie auf dem Weg der Regeneration. Nach zwei Wochen werden die Fäden gezogen.

Bitte beachten:

  • Keine körperlichen Anstrengungen oder Sport
  • Verband regelmäßig wechseln
  • Verschriebene Medikamente einnehmen

Kosten einer Bruststraffung

Bruststraffungab 6.500,-
Bruststraffung + Brustvergrößerungab 7.800,-
Vereinbaren Sie jetzt Ihr persönliches Beratungsgespräch

Vorher – Nachher Bilder Bruststraffung

Dr. med. Jörg Dabernig

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie Dr. med. Jörg Dabernig

Termin bei Dr. Dabernig vereinbaren

Terminanfrage